Handball

TSV Köngen fehlt’s an Ideen

04.12.2018 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen

Zu deutlich verloren die Württembergliga-Handballerinnen des TSV Köngen bei der SG Hofen/Hüttlingen. Eigentlich galt es für die Gäste, das vorherige Spiel in Weilstetten auszublenden und an die Leistungen zuvor anzuknüpfen. Es gelang nicht: Der TSV unterlag 24:32.

Zu Beginn gelang es keiner Mannschaft, sich abzusetzen. Eine starke Abwehrleistung sowie viele Ballgewinne waren hierfür verantwortlich und prägten damit auch die Anfangsphase der Köngenerinnen. Zunächst überzeugte die Gäste-Defensive noch – im Gegensatz zu ihrem Angriffsspiel. Immer wieder scheiterten sie entweder an der gegnerischen Torhüterin oder an selbstverschuldeten Ballverlusten, sodass es in der 10. Minute 5:5 stand und in der 20. Minute 9:9. Diese Zwischenergebnisse sprechen für die unzufriedenstellende Angriffsleistung der Köngenerinnen, die es auch danach nicht schafften, die gegnerische Abwehr in Bedrängnis zu bringen und ihre herausgespielten Torchancen zu nutzen. Die SG profitierte davon immer mehr, indem sie schnelle Gegentore einleitete und führte zur Halbzeit mit 13:12.

Die Köngenerinnen waren sich einig, dass sie in der zweiten Hälfte sicherer in der Abwehr stehen und im Angriff ihre Chancen nutzten mussten. Ähnlich wie in der ersten Hälfte gestaltete sich das Geschehen zunächst ausgeglichen. Doch ab der 35. Spielminute dominierten dann die Gastgeberinnen, indem sie nun auch die Köngener Abwehr immer mehr ins Wanken brachten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 62% des Artikels.

Es fehlen 38%



Handball

Mit rechts von rechts

Lokale Handballgrößen von einst: Berühmt wurde der gebürtige Zizishäuser und „Frisch-Auf-Legende“ Arnulf Dümmel durch seinen speziellen Seitfallwurf

Viele Ältere kennen ihn als Bundesliga-Handballer der 1970er- und 80er-Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Von den Jüngeren haben ihn viele als Lehrer am…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten