Handball

Traumstart im Visier

02.10.2019 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball, Dritte Liga Süd

Aufsteiger TSV Wolfschlugen ging mit vielen Fragezeichen in die erste Saison der Dritten Liga. In den ersten beiden Spielen setzten die Schützlinge von Trainer Rouven Korreik gleich Ausrufezeichen. Dem Unentschieden gegen Haunstetten folgte ein überzeugender Sieg in Gröbenzell. Nun können die „Hexenbanner“-Mädels mit einem weiteren Erfolg am Donnerstag (16 Uhr) gegen den TV Möglingen einen Traumstart hinlegen.

In Gröbenzell war Rouven Korreik von der sehr guten Mannschaftsleistung angetan. „Das war kompakt, das war stimmig“, freut sich der Coach immer noch. „Wenn wir auch gegen Möglingen so auftreten, haben wir eine gute Siegchance.“ Wichtig sei, dass man die nötige Spannung aufbaue und den Gegner nicht unterschätze. Der TV startete mit Niederlagen gegen die Meisterschaftsfavoriten Regensburg und Allensbach in die Runde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten