Handball

TGN unterliegt unverdient hoch

15.03.2016 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, 3: Trotz einer starken Leistung geht Nürtingen gegen den Spitzenreiter leer aus

Eine bärenstarke Leistung gezeigt und doch noch unglücklich verloren. So lässt sich der Verlauf der Partie zwischen Landesliga-Schlusslicht TG Nürtingen und Tabellenführer TSV Bad Saulgau zusammenfassen. Mit 21:28 unterlag die TGN unverdient hoch den Gästen aus Oberschwaben.

Moritz Sigel (am Ball) und die TG Nürtingen hielten gut mit. Am Ende wurden sie vom Tabellenführer aber doch niedergerungen.  Foto: Urtel
Moritz Sigel (am Ball) und die TG Nürtingen hielten gut mit. Am Ende wurden sie vom Tabellenführer aber doch niedergerungen. Foto: Urtel

Zwölf Minuten zu lang dauerte das Spiel zwischen der TG Nürtingen und dem TSV Bad Saulgau. So jedenfalls war die herrschende Auffassung im Lager der Turngemeinde. „Wir haben eine Dreiviertelstunde lang eine super Leistung geboten und am Schluss doch noch unverdient hoch verloren“, fasste TG-Trainer Hennig für seine Mannschaft zusammen und stieß damit auf breite Zustimmung bei den Zuschauern.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 35% des Artikels.

Es fehlen 65%



Handball

Aufsteiger stehen fest

Handball, 3. Liga Süd, Frauen

Die Handballerinnen des TSV Wolfschlugen bekommen es in der Saison 21/22 mit zwei neuen Gegnern zu tun. Aus der Baden-Württemberg-Oberliga haben der TuS Steißlingen und die SG BBM Bietigheim II den Sprung nach oben in die Dritte Liga Süd geschafft, ohne spielen zu müssen. Für die…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten