Handball

TGN schlägt sich achtbar

17.11.2014 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3: Für die Nürtinger war bei Spitzenreiter Saulgau aber nichts zu holen

Schon immer tat sich die TG Nürtingen beim TSV Bad Saulgau schwer. Auch dieses Mal kehrten die TGN-Handballer ohne zählbaren Erfolg, aber mit achtbarem Ergebnis, aus dem Oberschwäbischen zurück. Mit 25:31 unterlagen die Gäste vom Neckar dem Tabellenführer, der mit dem Sieg seine Titelambitionen wahrte.

Von ein oder gar zwei Punkten träumte niemand bei der TG Nürtingen. Dennoch bestand durchaus eine kleine Chance auf einen Außenseitercoup beim TSV Bad Saulgau. Dass daraus aber nichts wurde, verhinderte der Spitzenreiter der Landesliga zum einen mit einer starken Abwehrleistung um die erfahrenen Kräfte Söder und Zimmerer sowie Torhüter Bakos, und zum anderen durch die Rückraumspieler auf der Halbposition. Ioan Constantin Rosca und Simon Kruse auf den Halbpositionen und Spielmacher Istvan Gaspar waren in den entscheidenden Situationen einfach nicht zu halten und warfen für ihre Farben wichtige Tore.

Nicht lange ließen die Gastgeber auf heftige Attacken zu einer frühen Entscheidung auf sich warten. Nach 13 Minuten führte Saulgau bereits mit 9:4 und TGN-Trainer Rolf Gaber sah sich genötigt, per Auszeit erstmals einzugreifen. Der Erfolg dieser Maßnahme ließ zwar eine Weile auf sich warten, stellte sich aber allmählich ein und trug mit dem 13:16 durch Mario Mangold (30.) ansatzweise Früchte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Handball