Handball

TGN nicht mit Glück im Bunde

14.12.2015 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3: Bittere 28:30-Niederlage im Derby gegen Gäste aus Wernau

Einen unglücklichen Ausgang nahm die Partie der TG Nürtingen gegen den Lokalrivalen aus Wernau. Im Nachbarschaftsduell der Teams aus dem Kreis Esslingen erwies sich Wernau als die glücklichere Mannschaft und stahl am Samstaabend aus der Theodor-Eisenlohr-Sporthalle mit einem 28:30 am Ende noch beide Punkte.

Hannes Kirchner setzt sich am Kreis durch, aber auch seine sechs Treffer verhalfen den Nürtingern am Ende nicht zum Sieg. Foto: Urtel
Hannes Kirchner setzt sich am Kreis durch, aber auch seine sechs Treffer verhalfen den Nürtingern am Ende nicht zum Sieg. Foto: Urtel

„Wernau war nicht besser als wir, hat uns aber die entscheidenden Kontertore mehr verpasst“, schloss TG-Trainer Christian Hennig seine Betrachtungen zum Spiel der Kontrahenten aus dem Neckartal. Dem blieb nichts weiter hinzuzufügen außer dem Umstand, dass Wernau mit Alin Gavri Illi noch den herausragenden Torhüter aufbot. Obwohl Maik Reinhardt im Kasten der TG Nürtingen ebenfalls einige „hundertprozentige“ Torchancen des HC vereitelte, hatte Gavri mit drei gehaltenen Siebenmetern den entscheidenden Vorteil auf seiner Seite und sicherte neben den schon erwähnten Kontertoren Wernau die Siegpunkte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 42% des Artikels.

Es fehlen 58%



Handball