Handball

Strahlende Siegerinnen in Grün: Köngen gewinnt den Vesalius-Cup

08.09.2021 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Die Frauen des TSV Köngen können zum zweiten Mal den heimischen Cup gewinnen.

Während die Männer am Samstag im Finale noch den Kürzeren gezogen hatten, machten es die Frauen des TSV Köngen einen Tag später besser und holten nach 2013 zum zweiten Mal den Vesalius-Cup. Im Finale bezwang die Truppe von Trainer Johannes Martin den Württembergligisten SG H2Ku Herrenberg II, dem man in der Gruppenphase noch deutlich unterlegen war.

In der Gruppe A marschierte dabei Württembergligist TV Reichenbach mit drei Siegen vorneweg. Die Schützlinge von Rolf Gaber, bis zur letzten Saison noch in Diensten der TG Nürtingen, ließen dem zweiten Württembergligisten SV Remshalden (13:7) sowie den Verbandsligisten TSV Zizishausen (13:4) und SC Lehr (9:6) keine Chance und zogen mit 6:0 Punkten ins Halbfinale ein. Die drei Verlierer erzielten in den Partien untereinander je einen Sieg und eine Niederlage, sodass bei jeweils 2:4 Punkten die Tordifferenz über den zweiten Platz entscheiden musste. Da die „Schnaken“ zwar den SC Lehr deutlich mit 14:8 besiegen konnten, dann aber ebenso deutlich mit 6:15 gegen Remshalden verloren, mussten sie mit dem letzten Platz in der Gruppe vorliebnehmen. Dabei wäre mit einer knapperen Niederlage sogar das Halbfinale möglich gewesen. Aber nach einer 6:4-Führung ging plötzlich gar nichts mehr und man kassierte elf Tore in Folge.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 32% des Artikels.

Es fehlen 68%



Handball