Handball

Steißlinger sagen ab – „Zizis“ im Lockdown Handball-Oberliga

30.10.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Das Geisterspiel hat sich in Luft aufgelöst: Die für Sonntag in der Eisenlohr-Halle angesetzte Oberliga-Partie des TSV Zizishausen gegen die TuS Steißlingen wurde von den Südbadenern gestern abgesagt.

„Sie wollten angesichts der aktuellen Situation nicht mehr spielen“, berichtet Alexander Himpel. „Bleibt gesund“, lauten auf der TuS-Homepage die vielsagenden Schlussworte an die Fans unter der entsprechenden Spielabsage-Meldung.

Der in der Handballszene bestens vernetzte „Schnaken“-Sportleiter sah sich in den vergangenen Tagen mit etlichen Meinungen konfrontiert: Einige hätten sich eine Fortführung der Oberliga-Runde unter harten Hygienemaßnahmen vorstellen können, anderen sei die Saisonunterbrechung zu spät gekommen, für manche genau zum richtigen Zeitpunkt. „Sollte es in naher Zukunft wieder einen Spielbetrieb geben, müssen wir uns sicher auf viel Ungewohntes einstellen“, vermutet Himpel. Von Spielen unter der Woche bis hin zu Doppelspieltagen könne die Palette reichen.

TSVZ-Trainer Florian Beck bastelt nun an einem Alternativprogramm für die kommenden Wochen. Es gelte, „die Jungs in Schuss zu halten“, sagt Alexander Himpel – wohlwissend, dass wohl wie auch beim ersten Sport-Lockdown schwerpunktmäßig nur individuelles Training möglich sein dürfte. rei

Handball

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten