Handball

Spitzenspiel am Rand der Alb

08.11.2019 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TB Neuffen gastiert im Derby beim ungeschlagenen Bezirksliga-Tabellenführer HSG Owen/Lenningen

Mit zwei deutlichen Heimsiegen haben sich die Handballer des TB Neuffen in den vergangenen Wochen in der Spitzengruppe der Bezirksliga Esslingen-Teck etabliert. Am Samstag gastieren sie nun im Derby beim ungeschlagenen Tabellenführer HSG Owen/Lenningen (Sporthalle Unterlenningen, 20 Uhr).

„Wir wollen aufsteigen, wir müssen aber nicht“, sagt der HSG-Trainer und frühere Unterensinger Matthias Briem.  Foto: Urtel
„Wir wollen aufsteigen, wir müssen aber nicht“, sagt der HSG-Trainer und frühere Unterensinger Matthias Briem. Foto: Urtel

Dass die aus den beiden Stammvereinen TSV Owen und SG Ober-/Unterlenningen (beide schon bisher in der Bezirksliga zu Hause) neu gegründete HSG Owen-Lenningen gleich in ihrem ersten Spieljahr vorne mitspielt, ist für Neuffens Trainer Jochen Bader keine große Überraschung: „Die waren für mich schon vor der Saison der große Aufstiegsfavorit“, bekräftigt Bader. Ein bisschen anders sieht es Matthias Briem, der zuletzt beim SKV Unterensingen in der Württembergliga selbst noch spielte, und für den die HSG die erste Trainerstation im aktiven Bereich bedeutet: „Wir wollen aufsteigen, wir müssen aber nicht – erst recht nicht in unserem ersten Jahr nach der Gründung“, sagt Briem.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 46% des Artikels.

Es fehlen 54%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten