Handball

SKV reist schon frühzeitig nach Österreich

26.10.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugens Trainer Wager will die Tabellenführung bei seinem Ex-Klub Deizisau verteidigen

Um gut vorbereitet ins „Länderspiel“ in Österreich zu gehen, reisen die Württembergliga-Handballer des SKV Unterensingen bereits einen Tag zuvor an. Zwölf der 15 Kaderspieler und Trainer Steffen Rost machen sich schon heute auf den Weg nach Vorarlberg. Spielbeginn beim HC Hohenems ist morgen um 20 Uhr.

Die „Spitzmäuse“ wollen beim Schlusslicht den dritten Sieg in Folge einfahren und endgültig zum Mittelfeld der Tabelle aufschließen. „Wir dürfen den Gegner nicht unterschätzen und müssen an unsere Leistungsgrenze rangehen, um dort was zu holen“, sagt Rost. Sein Kollege Veit Wager vom TSV Wolfschlugen hat mit seiner Mannschaft eine kurze Anreise. Die „Hexenbanner“ geben morgen (19 Uhr) beim TSV Deizisau ihre Visitenkarte ab. Das Interessante an der Partie: bevor Wager zu Saisonbeginn in Wolfschlugen anheuerte, betreute er den kommenden Rivalen.

Der TSVW-Trainer hat während seiner Zeit in Deizisau so einiges mitbekommen. Er kann sogar einen Liedtext des Deizisauer Chorleiters Gotthilf Fischer herunterrasseln. „Jetzt geht’s nach Deizisau. Da ist der Himmel blau. Da tanzt der Ziegenbock mit seiner Frau im Unterrock.“ Und so weiter und so fort. Am Samstag auf dem Spielfeld werde es nicht so lustig zugehen, vermutet Wager.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball