Handball

SKV marschiert locker weiter

02.11.2016 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, HVW-Pokal, 2. Runde: Unterensinger werfen Oberligisten Deizisau aus dem Rennen

Je 23 Mal mussten die gegnerischen Torhüter die Bälle nach SKV-Toren aus dem Netz holen. Mit 23:18 gegen den Württembergligisten aus der Staffel Nord, den TV Bittenfeld II, und gar mit einem klaren 23:11 gegen den Oberligisten TSV Deizisau zogen die Unterensinger gestern Nachmittag souverän in die dritte Runde des HVW-Pokals ein.

Nach langer Verletzungspause kommt Unterensingens Lukas Keppeler (beim Wurf) immer besser in Fahrt. Foto: Just
Nach langer Verletzungspause kommt Unterensingens Lukas Keppeler (beim Wurf) immer besser in Fahrt. Foto: Just

Einen ungefährdeten 23:18-Sieg fuhr der Turnier-Gastgeber im ersten Spiel des Tages gegen den TV Bittenfeld II ein. Nach den ersten zehn Minuten hatte SKV-Torwart Marc Vogel bereits sechs Paraden in seiner persönlichen Bilanz stehen. Eigentlich eine ideale Vorlage für seine Teamkameraden. Doch diese konnten sie nicht verwerten und vergaben die Chance, sich frühzeitig abzusetzen. So drehten die Gäste einen 1:3-Rückstand in eine 6:4-Führung. Erst nachdem ein verärgerter Trainer Steffen Rost eine Auszeit genommen und seine Schützlinge aufgerüttelt hatte, lief es bei den Unterensingern besser. Auch dank der drei Tore des eingewechselten Florian Brändle lag der SKV zur Halbzeit nur noch 9:10 zurück.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Handball

Mit rechts von rechts

Lokale Handballgrößen von einst: Berühmt wurde der gebürtige Zizishäuser und „Frisch-Auf-Legende“ Arnulf Dümmel durch seinen speziellen Seitfallwurf

Viele Ältere kennen ihn als Bundesliga-Handballer der 1970er- und 80er-Jahre bei Frisch Auf Göppingen. Von den Jüngeren haben ihn viele als Lehrer am…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten