Handball

SKV belohnt sich für „volles Risiko“

25.09.2013 00:00, Von Benedikt Rapp — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Die Unterensinger lagen bereits mit 20:28 zurück und gewannen am Ende gegen Blaustein 31:30

Nach dem Abpfiff bot die Bettwiesenhalle zwei Bilder, die unterschiedlicher nicht hätten sein können. Lautstark feiernde Unterensinger auf der einen, lange Gesichter zutiefst frustrierter Blausteiner auf der anderen Seite. Was war passiert? Soeben hatte Aufsteiger SKV Unterensingen binnen kürzester Zeit eine 28:20-Führung der Gäste pulverisiert und eine Minute vor Schluss per Siebenmeter das Siegtor zum viel umjubelten 31:30 erzielt.

Mit zehn Toren wesentlich am knappen Sieg der Unterensinger gegen Blaustein beteiligt: Max Schlau (Mitte). Foto: Just
Mit zehn Toren wesentlich am knappen Sieg der Unterensinger gegen Blaustein beteiligt: Max Schlau (Mitte). Foto: Just

Von Beginn an war das Team von Trainer Benjamin Brack, der seine bewährte Startaufstellung ins Rennen schickte, auf Augenhöhe mit den gut aufgelegten Donaustädtern. Zwar scheiterte die SKV-Offensive immer wieder am stark parierenden Gäste-Keeper Patrick Bieber, doch gelang es, diese Unzulänglichkeiten dank einer gut abgestimmten Abwehr immer wieder auszubügeln. Beim 8:6 konnten sich die Unterensinger „Spitzmäuse“ zum ersten Mal etwas absetzen. Die mit vielen Nickligkeiten geführte Begegnung blieb aber weiterhin offen, weil Blaustein mit Niklas Kiechle über eine sehr agile Rückraum-Mitte verfügte, der seine Nebenleute immer wieder gekonnt in Szene setzte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball

Der beste Gegner, das einfachste Spiel

Frauenhandball: TG Nürtingen gastiert morgen beim zuletzt zehnmal siegreichen Zweitliga-Tabellenführer BSV Sachsen Zwickau

Keine Frage, die Trauben hängen hoch. Dennoch spricht Simon Hablizel vom einfachsten Spiel, das da morgen (17 Uhr) für ihn und seine Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen ansteht.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten