Handball

Sensation lag in der Luft

05.03.2013 00:00, Von Rolf Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-A-Jugend-Bundesliga: Wolfschlugen stark beim HBW

Lange Zeit lag die Sensation beim Spiel des A-Jugend-Bundesliga-Tabellenführers HBW Balingen-Weilstetten gegen das Schlusslicht TSV Wolfschlugen in der Luft. Zwei kurze Phasen mit schlechten Abschlüssen im Angriff der „Hexenbanner“ reichten dann aber dem Spitzenreiter zu einem am Ende etwas zu hoch ausgefallenen 33:27 (16:16)-Sieg.

Sehr konzentriert begannen die Wolfschlugener die Partie in der Sparkassen-Arena in Balingen. Die von Carsten Fichtner gut organisierte Abwehr machte die Räume für den Gegner eng und im Angriff wurden die Torchancen geduldig herausgespielt. So konnte sich die ganze erste Spielhälfte keine Mannschaft um mehr als ein Tor absetzen. Vor allem Benjamin Sott traf für die „Roten“ nahezu nach Belieben. Gemeinsam mit Florian Brändle kam er auf insgesamt zehn Tore. Zehn Sekunden vor der Halbzeit erzielte der Bundesliga-Nachwuchs des HBW das 16:15. Wolfschlugens Coach Lars Schwend nahm nun eine Auszeit und brachte für den letzten Angriff vor der Pause den siebten Feldspieler. Die Finte ging auf und praktisch mit dem Halbzeitpfiff erzielte Florian Brändle mit einem Gewaltwurf von halbrechts den Ausgleich zum 16:16.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 44% des Artikels.

Es fehlen 56%



Handball