Handball

Schwends Maschinerie läuft

15.09.2014 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der TSV Wolfschlugen kommt glänzend aus den Startlöchern

Der TSV Wolfschlugen ist glänzend aus den Startlöchern gekommen. Zum Saisonauftakt gelang den „Hexenbannern“ nach kurzen Anlaufschwierigkeiten ein souveräner 29:23 (18:13)-Heimerfolg gegen den letztlich chancenlosen HV Rot-Weiß Laupheim.

Fabian Sokele zieht durch. Der Wolfschlüger traf beim 29:23-Auftaktsieg gegen Laupheim viermal ins Schwarze. Foto: Balz
Fabian Sokele zieht durch. Der Wolfschlüger traf beim 29:23-Auftaktsieg gegen Laupheim viermal ins Schwarze. Foto: Balz

Wolfschlugens Trainer Lars Schwend musste auf Florian Falk wegen Achillessehnenproblemen verzichten. Eine Rückenblockade bei Christian Wallnitz sorgte am Nachmittag für den nächsten Tiefschlag, doch der Physiotherapeut machte ihn noch rechtzeitig fit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Handball

Plan B steht

Handball: HVW entscheidet sich bei seinem Verbandstag für eine Einfachrunde – Spielbetrieb soll am 6. Februar fortgesetzt werden

Die noch offenen Spiele der Hinrunde fallen weg, bereits absolvierte Partien werden für eine Einfachrunde ohne Rückspiel gewertet und der Neu-Start wird frühestens Anfang…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten