Handball

Schwarzer Tag für Wolfschlugen im Derby der Württembergliga

10.02.2020 05:30, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der Württembergligist TSV Wolfschlugen ist bei der 28:34-Derbyniederlage beim TSV Deizisau völlig chancenlos

Gebrauchter Abend für den TSV Wolfschlugen. Die „Hexenbanner“ holten sich am Samstag im Derby beim TSV Deizisau eine schallende Ohrfeige ab und unterlagen völlig verdient mit 28:34 (9:15). „Deizisau war in allen Belangen besser“, konstatierte TSVW-Keeper Sebastian Dunz enttäuscht. „Glückwunsch an Deizisau zu einer souveränen Vorstellung“, gratulierte Wolfschlugens Trainer Veit Wager artig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 9% des Artikels.

Es fehlen 91%



Handball

Hablizel-Wechsel perfekt

Handball: Der 31-Jährige schließt sich dem TSV Wolfschlugen an

Simon Hablizel ist der Inbegriff der Bodenständigkeit: 14 Jahre lang spielte er für den SKV Unterensingen. Jetzt wechselt er innerhalb eines Jahres zum zweiten Mal die Fronten. Der 31-Jährige streift sich in der kommenden Saison das Trikot des…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten