Anzeige

Handball

„Schnaken“ verpassen den Befreiungsschlag

11.11.2019 05:30, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Oberligist TSV Zizishausen bleibt durch die Niederlage in Weilstetten zum neunten Mal in Folge ohne Sieg

Der Handball-Oberligist Zizishausen kommt einfach nicht mehr in Tritt. Auch beim Auswärtsspiel in Weilstetten reichte es letztlich nicht zum Sieg. 32:33 (16:17) verloren die Zizishäuser beim TV Weilstetten, nachdem sie noch rund 15 Minuten vor Schluss mit drei Toren geführt hatten.

Florian Beck war nicht wütend. Er sprach ruhig und sachlich. Aus seinem Stimmton waren gleich zwei Komponenten zu entnehmen: Frust, aber auch Optimismus.

Optimismus, weil seine Mannschaft trotz der 32:33-Niederlage beim TV Weilstetten ganz anders aufgetreten war, als in der Vorwoche. Da hatten die Zizishäuser sich in einem historischen Duell gegen den TSV Weinsberg ein 45:45 geliefert. Die Abwehrleistung hatte die Verantwortlichen jedoch dermaßen geärgert, dass sich über den Punktgewinn wahrlich niemand freuen wollte. Nach dem Spiel gestern in Weilstetten wollte Beck davon nicht mehr viel wissen. „Ich habe eine ganz andere Mannschaft gesehen“, sagte er. „Sie hat aggressiver und emotionaler gespielt.“


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Anzeige

Handball