Handball

„Schnaken“ ringen Heiningen nieder

18.04.2016 00:00, Von Sem Schade — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen träumt nach dem 27:26-Krimi weiter vom Aufstieg

In einer sehr heiß umkämpften und intensiven Partie setzte sich der TSV Zizishausen in letzter Minute gegen den Direktkonkurrenten um den Aufstieg aus Heiningen durch. Eine besondere Rolle spielte hierbei Rückraumshooter Julian Baum.

Die Ausgangslage hätte besser aussehen können. In der gesamten Rückrunde hatten die „Schnaken“ bisher nur einen Sieg einfahren können, mussten durch die anderen fünf Niederlagen aber zehn ihrer 15 Minuspunkte einstecken. Dass nun Patrick Renner-Slis krank fehlte, Maxi Friessnig aufgrund seiner Schulterprobleme weiterhin nur in der Abwehr eingesetzt werden konnte und Max Geißler sowie Kapitän Georgios Chatzigietim angeschlagen nur wenig spielen konnten, verbesserte die Situation nicht. Klar war jedoch, dass man in der Voralbhalle etwas gutzumachen hatte, nachdem der TSV Heiningen dort in der letzten Saison beim 37:23 klar die Nase vorn hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Handball

Rödertalbienen stechen erbarmungslos zu

Handball: Frauen-Zweitbundesligist TG Nürtingen vergibt zwei Tage nach dem Klassenverbleib zu viele Chancen und unterliegt klar

Die Erleichterung ist der Ernüchterung gewichen. Nur zwei Tage, nachdem die Handballerinnen der TG Nürtingen mit einem 27:26-Erfolg in Kirchhof den Klassenverbleib in der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten