Anzeige

Handball

„Schnaken“ haben das Siegen verlernt

14.10.2019 00:00, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Oberliga Württemberg: 35:38 in Söflingen ist die vierte Pleite in Folge – vor allem Defensivarbeit verbesserungswürdig

Der TSV Zitzishausen verlor die Auswärtspartie bei der TSG Söflingen mit 35:38 und steckt nun fürs Erste im Tabellenkeller fest. Ein zentrales Thema nach der Pleite war die ausbaufähige Defensivleistung.

Niklas Grothe (hier gegen Neuhausen) steuerte sechs Treffer für Zizishausen bei, zum Sieg reichte es aber nicht. NZ-Archivbild/Urtel
Niklas Grothe (hier gegen Neuhausen) steuerte sechs Treffer für Zizishausen bei, zum Sieg reichte es aber nicht. NZ-Archivbild/Urtel

Der TSV Zizishausen durchschreitet eine Schwächephase. Auch gegen die TSG Söflingen hat es die Mannschaft von Trainer Florian Beck verpasst, Punkte einzufahren. Es ist bereits die vierte Niederlage in Folge, nachdem der Handball-Oberligist mit einem Sieg in Fellbach und einem Remis gegen den TuS Schutterwald stark in die Saison gestartet war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Anzeige

Handball

TSB trennt sich von Klaus

Handball-Oberliga

Stühlerücken bei den Handballern des TSB Schwäbisch Gmünd: Der Baden-Württemberg-Oberliga-Aufsteiger hat sich nach drei Niederlagen in Folge Anfang dieser Woche von Trainer Stefan Klaus getrennt. Daraufhin ist auch Co-Trainer Patrick Schamberger zurückgetreten, berichtet TSB-Abteilungsleiter Michael…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten