Handball

Rot-Weiß Neckar feiert einen Kantersieg

10.12.2014 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-A-Jugend-Oberliga: RWN schaltet im zweiten Durchgang einen Gang höher und schlägt Echaz-Erms II

Mit 16 Toren Differenz fertigte Württemberg-Oberligist Rot-Weiß Neckar den Tabellenvorletzten JSG Echaz-Erms II ab. 38:22 stand es am Ende für die A-Jugendspielgemeinschaft der TG Nürtingen und des TSV Zizishausen.

Rot-Weiß war besonders heiß auf das Rückspiel, nachdem es im Hinspiel nur zu einem Punkt gereicht hatte. Nach schwachem Start setzten die Gastgeber die Bundesliga-Reserve unter Druck und stachen hemmungslos in die Lücken der JSG-Abwehr hinein. Aus einem 1:3 wurde ein 10:4. Das Gästeteam um Luca Tendera war spielerisch und mental nicht auf der Höhe, so bekam Tom Villgrattner schon nach 21 Minuten seine dritte Zeitstrafe und somit die Rote Karte. Lediglich die Chancenausbeute, insbesondere bei den Siebenmetern, ließ bei Rot-Weiß zu wünschen übrig, so stand es zur Halbzeit 18:13.

In der zweiten Halbzeit schalteten die Hausherren noch einmal einen Gang höher und brachten des öfteren die Kreisläufer Moritz Oberkersch und Tonio Kovacevic erfolgreich ins Spiel. Torhüter Christoph Buchele hielt vier Siebenmeter in Folge und vorne wurde die Mannschaftsleistung mittels eines schönen Kempa-Tricks durch Tom Wahler in der 54. Minute zum 34:22 gekrönt. Philipp Spitz setzte den Schlusspunkt zum 38:22-Endstand. ssc

RW Neckar: Bauknecht, Buchele; Lötzbeyer (2), Oberkersch (6), Stephan, Nadler, Templin (4), Kovacevic (8), Wahler (9), Spitz (1), Fröhlich (6), Schade (2).

Handball

Niederlage nach der Schocknachricht

Handball, Dritte Liga, Ligapokal

Er kam zum Treffpunkt der Busabfahrt, wünschte den Kameraden Glück und verabschiedete sich wieder – begleitet von besten Genesungswünschen. Die Drittliga-Handballer des TV Plochingen mussten schon vor dem Ligapokalspiel bei der TGS Pforzheim einen Schock verkraften: Topspieler Christos…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten