Anzeige

Handball

Pupin sorgt für das Happy End

16.01.2018, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga: Köngen gewinnt nach hektischer Schlussphase mit 28:27 gegen Mössingen

Puh, das war nichts für schwache Nerven. Die Landesliga-Handballer des TSV Köngen gewannen nach einer hektischen und spannenden Schlussphase mit 28:27 (15:15) gegen die SpVgg Mössingen. Ohne Krimi geht die Mimi eben nicht ins Bett. Den Siegtreffer in diesem Sonntags-Thriller mit drei Roten Karten erzielte Gian-Luca Pupin 61 Sekunden vor dem Abpfiff.

Durchsetzungsstark: Köngens Matchwinner Gian-Luca Pupin überzeugte gegen Mössingen mit sieben Treffern. Foto: Just

Die Begegnung war zwar nicht hochklassig, aber an Kampf und Dramatik nicht zu überbieten. In einer keineswegs unfairen Partie zückten die in der letzten Viertelstunde überforderten Schiedsrichter Markus Sanwald und Patrick Neumann gleich drei Rote Karten. Für die Köngener Lucas Walter und Christoph Müllerschön sowie für den Mössinger Roman Midinet. Dazu hagelte es insgesamt acht Zeitstrafen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Handball

Krachender Schluss-Akkord

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nürtingens Lea Schuhknecht sorgt kurz vor dem Ende für den dritten TG-Heimsieg der Saison

Wie konnte es auch anders sein: Ein Heimsieg der Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen in dieser Saison endet immer mit einem Tor Unterschied. So auch der 22:21 (11:11)-Erfolg…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten