Handball

Punktlandung des TSV Zizishausen kurz vor Torschluss

18.10.2021 05:30, Von Reimund Elbe — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Matthias Götz erlöst den Baden-Württemberg-Oberligisten TSV Zizishausen zwei Sekunden vor Spielende. Für die „Schnaken“ stellt sich das 27:27 nach einem teils vogelwilden Auftritt als glücklich dar.

Mit Wucht: Zizishausens Maximilian Schmid-Ungerer auf dem Weg zum Tor. Foto: Niels Urtel
Mit Wucht: Zizishausens Maximilian Schmid-Ungerer auf dem Weg zum Tor. Foto: Niels Urtel

Ganz ohne Drama geht es beim TSV Zizishausen offenbar nicht. Am vergangenen Spieltag unterlag der Oberligist dem HC Neuenbürg nach einer atemberaubenden Schlussphase mit 27:28, nun schlug das Pendel zumindest teilweise in die andere Richtung aus. Mit der letzten Aktion sicherte sich das Team von Florian Beck gestern Abend den ersten Saisonzähler. Dass es zu dieser Punktlandung kurz vor Torschluss kam, hatte eine Menge mit einer Leistungsexplosion in der Schlussviertelstunde zu tun. Höhepunkt für die rund 200 Zuschauer in Sachen Nervenkitzel war dabei der Verlauf der letzten acht Spielsekunden.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 20% des Artikels.

Es fehlen 80%



Handball

Rechtzeitig wachgerüttelt

Handball: Die Frauen des TSV Wolfschlugen beenden die Vorrunde in ihrer Drittliga-Gruppe mit dem achten Sieg und 16:6 Punkten auf Platz vier. Der 27:22-Erfolg bei der HSG Würm-Mitte fällt ungefährdet aus.

Im Gegensatz zu den Handballern auf Verbands- und Bezirksebene durften Wolfschlugens Drittliga-Frauen am Samstag in…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten