Handball

Plochingens Johannes Hablizel besiegelt die zweite Wolfschlüger Pleite in Folge

07.12.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

In einem emotionsgeladenen Derby mussten die Handballer des TSV Wolfschlugen gestern Abend beim 27:29 (13:15) gegen den TV Plochingen ihre zweite Niederlage in Serie hinnehmen. Den Schlusspunkt vor 500 Zuschauern setzte dabei Johannes Hablizel (links in der Verteidigung zusammen mit Jan Falkenburger gegen den ballführenden Wolfschlüger Fabian Sokele). Dem Spitzenspiel der Württembergliga Süd drückte letztlich Plochingens Torhüter Thomas Holl seinen Stempel auf. Der TVP-Keeper wuchs im zweiten Durchgang über sich hinaus und brachte die Wolfschlüger mit seinen Paraden zur Verzweiflung. Holl hatte auch großen Anteil daran, dass seine Mannchaft nach der Pause stets führte, nachdem sie in der ersten Hälfte das 12:10 (22.) binnen fünf Minuten in ein 12:15 verwandelt hatte. In der zweiten Halbzeit betrug der Vorsprung der Gäste fast immer zwei bis vier Tore. Bis zur letzten Minute, als die „Hexenbanner“ auf 27:28 herankamen. Doch Hablizel besiegelte den Gäste-Erfolg mit dem 27:29. Ein ausführlicher Bericht folgt in unserer Montagsausgabe. jsv/Foto: Balz

Handball

Es besteht Redebedarf

Frauenhandball: Nach der Freistellung von Trainerin Fridrikas stehen beim Zweitligisten TG Nürtingen weitere Zukunftsfragen an

Je heftiger der Sturm, desto länger dauert es, bis wieder Ruhe einkehrt. Letzteres erhoffen sie sich bei der TG Nürtingen nach dem Rausschmiss ihrer Zweitliga-Frauen-Trainerin…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten