Anzeige

Handball

Packender Krimi

30.01.2013, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirksklasse

Die Köngener Burgschulturnhalle war Schauplatz eines wahren Handballspektakels. In diesem behielt letztlich der TSV Köngen gegen den TSV Neuhausen II mit 23:20 die Oberhand.

Nach dem peinlichen Hinspiel, in dem der Köngen in Neuhausen geradezu unterging, war Wiedergutmachung angesagt. Trainer Peter Weichselmann wusste genau um die Schlagkraft der Neuhausener aus dem Rückraum und begann in der Abwehr mit einer sehr offensiv ausgerichteten 3:3-Deckung. Das Risiko wurde belohnt: Von Beginn an fiel es den Gästen überaus schwer, Lücken in den stark verteidigenden Abwehrreihen der Hausherren zu finden. Dem TSV Köngen hingegen erging es nicht viel besser.

Ein ums andere Mal bissen sich die Gastgeber an der starken 6:0-Abwehr der Gäste die Zähne aus und wurde diese doch einmal überwunden, konnte Neuhausen immer noch auf seinen starken Torhüter zählen. Erschwert wurde die Situation außerdem dadurch, dass der Köngener Spielmacher Manuel Uttendorfer stark angeschlagen ins Spiel ging. In der intensiven ersten Halbzeit gelang es keinem, sich wirklich abzusetzen und so ging Köngen mit einer knappen 11:10-Führung in die Pause.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 56% des Artikels.

Es fehlen 44%



Anzeige

Handball

Nürtingen wird im Derby überrollt

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen: Nach relativ ausgeglichener erster Hälfte verliert die TG im zweiten Durchgang den Faden

Keinen guten Tag erwischten die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen beim VfL Waiblingen. Mit 26:36 unterlag die Turngemeinde den nicht nur physisch überlegenen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten