Handball

Nur noch „Endspiele“

09.04.2016 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga: Zizishausen erwartet Reichenbach

Der TSV Zizishausen steht im Heimspiel gegen den TV Reichenbach unter Zugzwang. „Noch sind wir Zweiter und haben alles in eigener Hand“, sagt „Schnaken“-Trainer Holger Breitenbacher nach der Niederlage in Wangen. Aber er weiß auch: „Die restlichen Spiele müssen wir gewinnen, wenn wir den Relegationsplatz halten wollen.“

Wie von Trainer und Mannschaft nicht anders erwartet, war es ein enges Spiel bei der MTG Wangen, die sich mit diesem Sieg bei jetzt sieben Punkten Vorsprung auf den Drittletzten und bei noch vier ausstehenden Spielen fast sicher den Klassenverbleib gesichert hat. Für den TSVZ wäre auch mehr drin gewesen. Hätte es da nicht die zehn Minuten zwischen der 42. und 52. Spielminute gegeben, in denen den Gastgebern ein 7:1-Lauf gelang und durch den sie einen 21:22-Rückstand in eine 28:23-Führung umwandelten.

Es mag kurios klingen, aber Breitenbacher sagt: „Auch in dieser Phase haben wir fast alles richtig gemacht.“ Die Betonung liegt allerdings auf dem fast. Denn man vergab vier, fünf freie Bälle, was Wangen im Gegenzug zu eigenen Treffern nutzte. Damit war die Sache gelaufen. Die „Schnaken“ versuchten zwar noch, mit offener Manndeckung das Schicksal zu wenden und die Schlussminuten verliefen auch wieder ausgeglichen. „Aber die MTG hat das dann clever gemacht und ihre Führung geschickt behauptet“, so Breitenbacher.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 43% des Artikels.

Es fehlen 57%



Handball

Klage abschmettert

Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Die HSG Freiburg und der HC Rödertal werden nächste Saison nicht mehr in der Zweiten Frauenhandball-Bundesliga spielen. Die Klage des Schlusslichts Freiburg und des Vorletzten Rödertal gegen die Aufstiegsregelung der Dritten Liga wurde vom Bundessportgericht des Deutschen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten