Anzeige

Handball

Nur neun Feldspieler bestehen in der „Hölle Süd“

28.10.2019 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Der SKV Unterensingen klettert nach dem 32:32-Unentschieden bei der MTG Wangen auf Platz drei

Mit 32 Gegentoren kassierte der SKV Unterensingen zwar erstmals in dieser Saison mehr als 29 Gegentore, aber besonders das Trio Mike Pracht, Oliver Hihn und Florian Brändle, die zusammen 25 der 32 SKV-Tore warfen, sorgte dafür, dass es vor 500 Zuschauern trotzdem zum Punktgewinn im Allgäu reichte.

Mike Pracht traf beim Remis des SKV im Allgäu elf Mal.  Archivfoto: Niels Urtel
Mike Pracht traf beim Remis des SKV im Allgäu elf Mal. Archivfoto: Niels Urtel

Der SKV hatte vor dieser Partie in der laufenden Saison noch keinen Punkt in fremder Halle geholt, die MTG hatte auf der anderen Seite ihre bisherigen Heimspiele alle verloren. Am Ende wurden beide Serien beendet. Nach einer spannenden Begegnung, in der es „in beide Richtungen hätte ausgehen können“ (Unterensingens Trainer Steffen Rost), hatten beide Teams bei der Punkteteilung ihr Erfolgserlebnis.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Anzeige

Handball

Langsam wird’s unheimlich

Handball: Neuling TG Nürtingen II landet den achten Sieg in der Württembergliga der Frauen

Auf ein spannendes Spiel hatten sich die Zuschauer am nasskalten Sonntagnachmittag gefreut. Eine Viertelstunde lang sah es auch ganz danach aus, als dass das Derby der Handball-Württembergliga der Frauen zwischen…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten