Handball

Nur fünf Treffer in 20 Minuten

24.02.2014 00:00, Von Wolfgang Stoll — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen hält Spitzenreiter Heiningen eine Halbzeit in Schach, verliert dann aber den Faden

Eine gute Halbzeit reicht im Normalfall nicht, vor allem nicht gegen den Tabellenführer. Gegen den kassierte der TSV Wolfschlugen eine weitere Niederlage. Ärgerlich war für die „Hexenbanner“, dass die 28:31-Pleite gegen den TSV Heiningen der Kategorie „vermeidbar“ angehörte.

Alles im Griff: Der TSV Heiningen (blaues Trikot ) in Wolfschlugen. Foto: Balz
Alles im Griff: Der TSV Heiningen (blaues Trikot ) in Wolfschlugen. Foto: Balz

Nach dem Seitenwechsel, bis zur 50. Minute, erzielte der TSV Wolfschlugen nur fünf Tore. Viel zu wenig, um den zwölften Saisonsieg einzufahren. Das lag vor allem an den viel zu hektisch abgeschlossenen Angriffen, die ein ums andere Mal von der guten Heininger Abwehr abgefangen wurden. Dadurch verbauten sich die Gastgeber alle Chancen, etwas Zählbares gegen den Spitzenreiter zu holen. Zudem stellte Heiningens achtfacher Torschütze Julian de Boer, der teilweise schalten und walten konnte wie er wollte, die Hausherren vor große Probleme. Und damit war dann der gute Eindruck der ersten halben Stunde verflogen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Handball