Handball

Nürtingen trifft auf seinen früheren Torschützen vom Dienst

04.12.2015 00:00, Von Jürgen Sigel — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 3: Turngemeinde reist morgen zum offensivstarken Aufsteiger HT Uhingen-Holzhausen

Eine schwierige Aufgabe hat die TG Nürtingen am Samstag vor sich. Ab 20 Uhr gilt es in der Haldenberghalle bei Gastgeber HT Uhingen-Holzhausen den nächsten Versuch in Sachen Punktgewinn zu starten.

Auf einen alten Bekannten trifft Trainer Christian Hennig mit der TG Nürtingen. Der ehemalige Torschütze vom Dienst bei der TGN, Julian Heimsch, spielt seit einigen Jahren wieder für seinen Heimverein. Mit Heimsch stieg das HT Uhingen-Holzhausen in die Landesliga auf und nimmt bereits wie erwartet einen Platz im vorderen Mittelfeld ein. Das Handballteam ist eine stark offensiv orientierte Mannschaft und hat klar die meisten Tore in dieser Liga erzielt. Es ist nicht nur Heimsch, der dabei kräftig mitwirkte, sondern vor allem Thomas Grau, der neben einer erklecklichen Anzahl verwandelter Siebenmeter auch immer für etliche Feldtore gut ist. Allerdings scheint die Abwehr ihre Schwächen aufzuweisen, denn mit 349:325 Toren haben die Gastgeber sogar einen Treffer mehr eingefangen als die TG Nürtingen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 59% des Artikels.

Es fehlen 41%



Handball