Handball

Novum beim Angstgegner

02.12.2014 00:00, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Zizishausen gewinnt in der Reichenbacher Brühlhalle

Erstmals gewann der TSV Zizishausen in der Brühlhalle seit dem Aufstieg des TV Reichenbach in die Württembergliga. Dank einer starken Defensive siegten die „Schnaken“ mit 28:21 (15:9) und verbesserten damit ihre Position vor den letzten beiden Heimspielen.

TV-Trainer Daniel Hebisch war beim Trainergespräch dann auch mächtig gefrustet und bemängelte, dass sein Team „unheimlich schwach verteidigt und vorne extrem viel Bälle verschenkt“ hatte. Zizishausens Trainer Jens Czechtizky begründete einen Teil der Ballverluste der Gastgeber auch mit der sehr guten Abwehr des TSV, die aggressiv gegen den Mann verteidigte, immer wieder die Ballwege zustellte und „die Vorgaben gegen das Auflösen an den Kreis hervorragend umsetzte“.

Nach der etwas hektischen Anfangsphase (2:2, 6. Minute) setzen sich die „Schnaken“ mit vier Treffern in Folge auf 6:2 (11.) ab. Dabei überstanden die Gäste auch ihre einzige Zeitstrafe ohne Probleme. Julian Baum und Mark Reinl erhöhten anschließend zum 9:4 (15.). Auch die fällige Auszeit der Hausherren änderte nichts am weiteren Verlauf der ersten Hälfte. Reichenbach traf zweimal freistehend nur die Latte des TSV-Tores und lag zur Pause klar mit 9:15 zurück.

Nach der Verletzung von Julian Baum wird’s noch mal eng


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 48% des Artikels.

Es fehlen 52%



Handball