Handball

Noch viele Fragezeichen

18.01.2013 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga: Wolfschlugen muss nach Wernau

Am Sonntag um 17 Uhr gastiert der TSV Wolfschlugen wieder einmal im brisanten Lokalderby beim HC Wernau in der Neckartal-Sporthalle. Diese Partien hatten es immer in sich. Trotz der Tabellensituation ist aber kein klarer Favorit auszumachen.

Der HC Wernau hat im neuen Jahr bisher noch kein Punktspiel absolviert, konnte sich also lange erholen. Ob dies ein Vorteil ist, bleibt offen. HCW-Trainer Nico Kiener und sein Team brauchen jedenfalls dringend Punkte im Kampf gegen den Abstieg, entsprechend engagiert wird das Heimteam auftreten.

Nach wie vor fehlen werden die langzeitverletzten Akteure Kiener und Gerdes-Röben, ansonsten wird Wernau in Bestbesetzung antreten. Ein großer Rückhalt ist Torhüter Fabian Kehle und im Angriff droht die größte Gefahr von Marco Melo, Mike Wolz und Manuel Tremmel. Aber auch die restlichen Spieler haben durchaus Württembergliga-Niveau. Das Manko des HCW ist wohl der dünner bestückte Kader im Vergleich zum TSVW, trotzdem müssen sich die „Hexenbanner“ auf einen leidenschaftlich kämpfenden Gastgeber einstellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 60% des Artikels.

Es fehlen 40%



Handball