Handball

Nicht mehr ganz am Limit

15.04.2019 00:00, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen erobert Platz zwei – Was der wert ist, bleibt fraglich

Handball-Württembergligist TSV Wolfschlugen ist durch den 30:26-Sieg gegen den abstiegsgefährdeten TV Gerhausen auf den zweiten Rang geklettert. Bis an ihr Maximum sind die „Hexenbanner“ dabei jedoch nicht gegangen. Wohl auch, weil der Aufstieg mittlerweile kaum mehr möglich ist.

Auch wenn die ganz große Leidenschaft im Team fehlte, am Torewerfen hinderte das Jonas Friedrich nicht. Der Wolfschlüger traf gegen Gerhausen schon wieder zweistellig. Foto: Urtel
Auch wenn die ganz große Leidenschaft im Team fehlte, am Torewerfen hinderte das Jonas Friedrich nicht. Der Wolfschlüger traf gegen Gerhausen schon wieder zweistellig. Foto: Urtel

Es war keinesfalls aus der tiefen Not heraus geboren, als Jonas Friedrich in der 35. Minute die Stimme erhob. Auffordernd gestikulierte er mit beiden Armen – erst zu seinen Mitspielern neben ihm im Defensivverbund stehend, anschließend zu den restlichen Kollegen auf der Bank. Wolfschlugen führte zu jenem Zeitpunkt mit vier Toren. Der Vorsprung war weder komfortabel, noch besorgniserregend knapp. Und doch, so beschlich einen das Gefühl, war da nicht der identische Einsatz zu erkennen, wie in den Wochen zuvor, als das Rennen um die Meisterschaft in der Württembergliga Süd noch überaus umkämpft gewesen war und der TSV Wolfschlugen dabei eine gewichtige Rolle gespielt hatte.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Handball

Handball, Zweite Bundesliga der Frauen: Alle Termine

Samstag, 10. September, 19 Uhr

HSV Solingen-Gräfrath 76 – TSV Nord Harrislee (18.15)

SV Werder Bremen – HC Leipzig (18.30)

1. FSV Mainz 05 – HC Rödertal

HL Buchholz 08-Rosengarten – ESV 1927 Regensburg

Kurpfalz Bären – Frisch Auf Göppingen

TG Nürtingen – Füchse Berlin (19.30)

SG Schozach/Bottwartal – SG…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten