Handball

Neuffen stellt sich selbst ein Bein

11.11.2014 00:00, Von Monika Kleiß — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd, Frauen: Nach zwanzig Minuten reißt beim TBN der Faden

Beim Württembergliga-Gastspiel bei der SG Ober-/Unterhausen sah es zwanzig Minuten lang sehr gut aus für die Handballerinnen des TB Neuffen. Doch dann riss der Faden. Der TBN fand kein Mittel mehr, die offensive SG-Abwehr auszuhebeln und auch das bis dahin gezeigte Tempospiel ließ mehr und mehr zu wünschen übrig. Am Ende unterlagen die Gäste 22:24 (10:11).

Es begann sehr gut für die Rot-Weißen. Gestützt auf eine sicher agierende Abwehr kam Neuffen rasch ins Tempospiel. Technische Fehler der Gastgeberinnen nutzten die Neuffenerinnen, um über den Gegenstoß zu den einfachen Toren zu kommen. In dieser Phase nutzte der TBN diese Chancen clever aus und versenkte Ball um Ball im SG-Gehäuse. Vor allem Harriet Seckinger und Saskia Schweikert nutzten diese Chancen gnadenlos aus. Zehn Minuten waren gespielt, Neuffen führte 7:3 und zwang SG-Trainer Würth früh dazu, seine Auszeit zu nehmen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 28% des Artikels.

Es fehlen 72%



Handball

Neu, aber nicht ungewohnt

Handball: Nürtinger Frauen bestreiten am Sonntag zum ersten Mal ein Zweitliga-Heimspiel, bei dem keine Zuschauer erlaubt sind

Das turbulente Jahr 2020 stellt auch die Handballer vor immer neue Herausforderungen. Davon bleiben auch die Zweitliga-Handballerinnen der TG Nürtingen natürlich nicht…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten