Handball

Nervenkitzel bis zum Schluss

04.12.2012 00:00, Von Dietmar Guski — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga: Zizishausen siegt gegen Aufsteiger Grabenstetten 35:32 – Die Gäste kämpften sich immer wieder zurück

Der TSV Zizishausen bleibt weiter bei der Musik und verteidigte mit einem 35:32 (20:16)-Erfolg gegen den Aufsteiger TSV Grabenstetten seinen zweiten Tabellenplatz in der Württembergliga. Mit acht Treffern avancierte Mark Reinl dabei zum besten Schützen der „Schnaken“.

Zizishausens Sascha Hartl (beim Wurf) erzielte im Derby gegen Grabenstetten sechs Tore. Foto: Urtel
Zizishausens Sascha Hartl (beim Wurf) erzielte im Derby gegen Grabenstetten sechs Tore. Foto: Urtel

Das Derby der alten Bekannten war einmal mehr umkämpft und hatte am Ende noch ein paar Spannungsmomente. Diese hatten sich die Zizishäuser weitgehend selbst zuzuschreiben, denn immer wenn die Gastgeber sich ein scheinbar sicheres Polster erarbeitet hatten, folgte eine schwächere Phase. Und so kamen die nimmermüden Grabenstetter immer wieder zurück, ohne aber am Ende die Niederlage verhindern zu können.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten