Anzeige

Handball

Mönch zieht’s in die Dritte Liga

23.01.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Der TSV Wolfschlugen verliert sein größtes Talent an den Nachbarn TSV Neuhausen

Die Handballer des Wolfschlugen verlieren ihr größtes Talent. Louis Mönch wechselt in der kommenden Saison zum Drittligisten TSV Neuhausen/Filder. Dies bestätigte gestern Wolfgang Stoll. „Schade, das ist ein herber Verlust für uns“, sagte der Abteilungsleiter.

Wie groß der Verlust von Louis Mönch (beim Wurf) für die „Hexenbanner“ sein wird, wurde erst am Sonntag in der A-Jugend-Bundesliga-Partie gegen die HSG Konstanz wieder deutlich. 13 aller Wolfschlüger Tore gingen bei der 29:30-Niederlage auf Mönchs Konto. Foto: Urtel
Wie groß der Verlust von Louis Mönch (beim Wurf) für die „Hexenbanner“ sein wird, wurde erst am Sonntag in der A-Jugend-Bundesliga-Partie gegen die HSG Konstanz wieder deutlich. 13 aller Wolfschlüger Tore gingen bei der 29:30-Niederlage auf Mönchs Konto. Foto: Urtel

Noch unmittelbar vor Weihnachten hatte Wolfschlugens Handballchef gehofft, alle A-Jugend-Spieler halten zu können. Doch nun sagt der erste Servus. Die Entscheidung von Louis Mönch ist nachvollziehbar. Der 18 Jahre alte Rückraumspieler muss nicht extra umziehen und hat zwei Klassen höher eine tolle sportliche Perspektive. Außerdem wird er in Neuhausen mehr als ‘n Appel und ‘n Ei erhalten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 50% des Artikels.

Es fehlen 50%



Anzeige

Handball

SKV wahrt seinen Heimnimbus

Handball: Württembergligist Unterensingen macht es beim 31:30 gegen Altenstadt spannend

Das war nichts für schlechte Nerven und ging gerade noch einmal gut für die „Spitzmäuse“. Hatte man den Aufsteiger aus Altenstadt vielleicht unbewusst doch unterschätzt? So liefen die Unterensinger Gastgeber über 55…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten