Handball

Mit zig Varianten die Gegner irritieren

06.09.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga, Frauen: Wolfschlugen will mit Tempo und taktischer Flexibilität zum Erfolg kommen

Rouven Korreik ist neuerdings unter die Philosophen gegangen. „Der Weg zum Ergebnis ist das Ziel“, sagt der Trainer des TSV Wolfschlugen. Mit engagiertem Tempohandball und taktischer Flexibilität sollen die „Hexenbanner“-Mädels in der neuen Oberliga-Saison zum Erfolg kommen. Am besten schon zum Auftakt am Samstag (18 Uhr) im Heimspiel gegen die HSG Strohgäu.

Die Schlagzahl vorgeben, der TSV Wolfschlugen hat auch 2018/19 wieder viel vor. Hinten von links: Nicola David, Lena Muckenfuß, Miriam Massong, Saskia Hiller, Tamara Andreas, Co-Trainerin Marina Massong. Mitte von links: Diego Dengler (Physio), Marie-Christin Wack (Physio), Ruben Berger (Physio), Sara Karwounopoulos, Jana Lorenz, Mara Seitzer, Vanessa Schrag, Trainer Rouven Korreik, Betreuer Christoph Balz. Vorne von links: Anna Klotzbücher, Antonia Amann, Kim Grebe, Melanie Kraiser, Carina Schmidt, Stephanie Frick, Nina Vollmer. Es fehlt: Teammanager Simon Vogel. Foto: TSVW
Die Schlagzahl vorgeben, der TSV Wolfschlugen hat auch 2018/19 wieder viel vor. Hinten von links: Nicola David, Lena Muckenfuß, Miriam Massong, Saskia Hiller, Tamara Andreas, Co-Trainerin Marina Massong. Mitte von links: Diego Dengler (Physio), Marie-Christin Wack (Physio), Ruben Berger (Physio), Sara Karwounopoulos, Jana Lorenz, Mara Seitzer, Vanessa Schrag, Trainer Rouven Korreik, Betreuer Christoph Balz. Vorne von links: Anna Klotzbücher, Antonia Amann, Kim Grebe, Melanie Kraiser, Carina Schmidt, Stephanie Frick, Nina Vollmer. Es fehlt: Teammanager Simon Vogel. Foto: TSVW

„Wir möchten mit zig Varianten im Angriff und in der Abwehr die Gegner irritieren“, sagt Korreik, „wir wollen die Schlagzahl vorgeben. Die anderen sollen sich nach uns richten.“ Auf eine Platzierung will sich der Coach partout nicht festlegen. Dieses Spielchen überlasse er anderen. Das Wort „Aufstieg“ nimmt er schon gar nicht in den Mund. Er habe mit seinen Schützlingen in der Vorbereitung akribisch gearbeitet. Nun werde man sehen, ob die Arbeit auch Früchte trage.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 37% des Artikels.

Es fehlen 63%



Handball

Der HVW hat die Spielklassen eingeteilt

Handball

Darauf haben die Handballer der überregionalen Spielklassen lange gewartet, seit gestern wissen sie, gegen wen sie genau ran müssen. Der Handballverband Württemberg (HVW) hat die Staffeleinteilung bekannt gegeben. Verbandsliga-Neuling TSV Köngen darf sich auf jede Menge Derbys freuen, denn in der Süd-Staffel…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten