Handball

Mit Respekt ins letzte Heimspiel

12.12.2014 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Für Spitzenreiter TSV Wolfschlugen und Verfolger TSV Zizishausen klingt bereits die Vorrunde aus

Mit Heimspielen schließen der TSV Wolfschlugen und der TSV Zizishausen bereits die Vorrunde ab. Die „Hexenbanner“ erwarten schon heute Abend den TSV Blaustein (Beginn 20.30 Uhr), die „Schnaken“ am Sonntag um 17 Uhr den TV Gerhausen. Der SKV Unterensingen tritt am Samstag um 20 Uhr bei Aufsteiger HSG Ostfildern an.

Der TSV Wolfschlugen ist zum heißen Titelanwärter gereift und möchte auch nach dem letzten Vorrundenspiel wieder jubeln. Foto: Balz
Der TSV Wolfschlugen ist zum heißen Titelanwärter gereift und möchte auch nach dem letzten Vorrundenspiel wieder jubeln. Foto: Balz

„Nur sechs Gegentore in einer Halbzeit, das war für mich ein absolutes Novum“, blickt Wolfschlugens Trainer Lars Schwend auf das torarme Gastspiel bei der HSG Ostfildern am letzten Spieltag zurück. Nach dem ungewöhnlichen 8:6-Halbzeitstand mit einer „super Abwehr“ musste sich natürlich der Angriff des TSVW im zweiten Durchgang steigern. „Das ist uns mit 16:9 in der zweiten Halbzeit auch gelungen“, freute sich Schwend. Zufrieden war er auch, weil gegen Ende auch einige Spielvarianten ausprobiert werden konnten, ohne dass es einen Bruch gegeben habe.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Handball

Kein Live-Bilder vom TG-Spiel Handball, Zweite Bundesliga, Frauen

Gerne hätte die TG Nürtingen am Sonntag einen Internet-Livestream von der Frauenhandball-Zweitliga-Partie gegen den TVB Wuppertal angeboten. Die Planungen waren auch schon weit fortgeschritten, die technischen Voraussetzungen gegeben. Letztlich ist es aber doch nicht möglich, wie Christoph Wendt, der Geschäftsführer der Handball-Bundesliga der…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten