Handball

Mit breiter Brust zum Schlagerspiel

12.01.2018 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Tabellenführer TSV Zizishausen muss zu Verfolger HV RW Laupheim – Wolfschlugen in Langenau

Die Rückrunde in der Handball-Württembergliga Süd beginnt für Tabellenführer TSV Zizishausen gleich mit einem Schlagerspiel. Die „Schnaken“ müssen morgen um 19.30 Uhr beim Verfolger HV Rot-Weiß Laupheim ran. „Wir treten die Reise mit breiter Brust an und wollen dort unsere Niederlagenserie ad acta legen“, sagt Spielertrainer Georgios Chatzigietim.

Sebastian Appelrath setzt sich im Hinspiel gegen Laupheim durch. So dynamisch wollen die Zizishäuser auch morgen im Spitzenspiel beim HVW-Pokalsieger auftreten. Foto: Urtel
Sebastian Appelrath setzt sich im Hinspiel gegen Laupheim durch. So dynamisch wollen die Zizishäuser auch morgen im Spitzenspiel beim HVW-Pokalsieger auftreten. Foto: Urtel

Seine Mannschaft, die 21:5 Punkte auf dem Konto hat, könnte mit einem Sieg die Laupheimer (18:8 Zähler) abschütteln. Zu einem Spaziergang wird die Sache auf keinen Fall werden. Denn der HV Rot-Weiß hat durch den Gewinn des HVW-Pokals vor einer Woche viel Selbstvertrauen getankt und wird alles in die Waagschale werfen, um dem Spitzenreiter ein Bein zu stellen.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 34% des Artikels.

Es fehlen 66%



Handball

Mitranic verlässt HSG

Handball-Verbandsliga

Handball-Verbandsligist HSG Ostfildern und Trainer Sinisa Mitranic (HSG-Foto) trennen sich nach nur einer Saison mit lediglich drei Spielen (zwei Siege, eine Niederlage). Grund sind verschiedene Auffassungen vor allem über die Trainingsgestaltung. „Da waren wir unterschiedlicher Meinung“, sagt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten