Handball

Meister ohne Makel

14.05.2019 00:00, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2, Frauen: TG Nürtingen II beendet eine grandiose Saison ohne Punktverlust und mit dem Pokalsieg

Am Schluss verhinderte vielleicht nur die Doppelbelastung mit zwei Final-Four-Turnieren an einem Wochenende den Gewinn des HVW-Pokals und damit des Triples. Aber auch so kann die Frauenhandball-Zweitliga-Reserve der TG Nürtingen auf „eine Saison der Superlative“ zurückblicken.

Mit verhaltenem Optimismus gestartet, mit einer imposanten Bilanz die Runde beendet, die TG Nürtingen II war in dieser Runde kaum zu stoppen. Die erfolgreiche TG-Mannschaft, hinten von links: Trainer Rolf Gaber, Stephanie Wachtarz, Caroline Benz, Luisa Allgaier, Amelie Müller, Maria Teresa Fehringer, Lucie Wahler, Lisa Schmid, Sarah Molner, Carla Weiß; vorne von links: Jennifer Lalucis, Lena Zeller, Sandra Härtl, Stephanie Bahsitta, Celine Gaber, Nele Hennig, Clea Dürner und der (Handballer-)Nachwuchs. Es fehlen: Jana Fälchle-Strobelt, Simona Gaber und Lisa Ritter. Foto: Urtel
Mit verhaltenem Optimismus gestartet, mit einer imposanten Bilanz die Runde beendet, die TG Nürtingen II war in dieser Runde kaum zu stoppen. Die erfolgreiche TG-Mannschaft, hinten von links: Trainer Rolf Gaber, Stephanie Wachtarz, Caroline Benz, Luisa Allgaier, Amelie Müller, Maria Teresa Fehringer, Lucie Wahler, Lisa Schmid, Sarah Molner, Carla Weiß; vorne von links: Jennifer Lalucis, Lena Zeller, Sandra Härtl, Stephanie Bahsitta, Celine Gaber, Nele Hennig, Clea Dürner und der (Handballer-)Nachwuchs. Es fehlen: Jana Fälchle-Strobelt, Simona Gaber und Lisa Ritter. Foto: Urtel

„Wir sind sehr, sehr stolz auf die Mannschaft und sind überzeugt, dass sie auch in der Württembergliga eine gute Rolle spielen wird“, freut sich Abteilungssprecherin Bettina Schreitmüller und wirft damit gleichzeitig einen Blick in die Zukunft. Dabei ging die TGN II eher mit verhaltenem Optimismus in die Saison 2018/2019, in der sie in die Staffel 2 der Landesliga versetzt worden war. „Der Aufstieg war kein Muss“, sagt Erfolgstrainer Rolf Gaber, der vor der Saison nach einem Jahr beim TSV Urach zurück nach Nürtingen gewechselt war.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 31% des Artikels.

Es fehlen 69%



Handball

Zweitligist SG H2Ku Herrenberg muss kommende Saison auf die Dienste von Carolin Tuc verzichten. „Wir hätten sie gerne noch behalten und ein weiteres Jahr mit ihr weitergearbeitet, aber sie hat uns am Montag vergangener Woche abgesagt“, teilte Herrenbergs Trainer Mike Leibssle gestern mit. Die 29 Jahre alte bissige Rückraum-Mitte-Spielerin reißt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten