Anzeige

Handball

Massongs Einstand misslingt

18.01.2016, Von Uwe Bauer — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Baden-Württemberg-Oberliga: Wolfschlugen verliert das Derby gegen Deizisau nach schwacher erster Halbzeit mit 29:30

Tolle Kulisse, tolle Stimmung – aber keine Punkte. Der Einstand von Wolfschlugens neuem Trainer Christoph Massong ist missglückt, der TSV Deizisau gewann das Derby bei den „Hexenbannern“ mit 30:29. Die Gastgeber versuchten nach einer schwachen ersten Halbzeit (15:20) zwar alles, die vierte Heimpleite in Folge konnten sie aber nicht mehr verhindern. „Deizisau war in den entscheidenden Phasen einfach cleverer“, konstatierte Massong.

Deizisaus Frieder Gänzle fährt Benjamin Sott in die Parade. Die Gäste gewannen das Derby in Wolfschlugen mit 30:29 und fügten den „Hexenbannern“ die vierte Heimpleite in Folge zu. Foto: Balz

„Derbysieger, Derbysieger“ skandierten die Deizisauer Spieler und feierten den knappen Erfolg nach – vor allem im zweiten Durchgang – emotionalen 60 Minuten überschwänglich. „Derbys sind immer etwas Besonderes“, freute sich Gästetrainer Mike Wolz, „und umso schöner, wenn man gewinnt.“ Die TSVD-Fans unter den rund 650 Zuschauern jubelten kräftig mit.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 22% des Artikels.

Es fehlen 78%



Anzeige

Handball

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten