Handball

Marcel Rieger überragt beim 36:33-Erfolg

15.11.2021 05:30, Von Heinz-Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Württembergligist TSV Wolfschlugen steigt in der Tabelle weiter nach oben. Auch dank der Kaltschnäuzigkeit ihres Kapitäns überholen die „Hexenbanner“ den SV Leonberg/Eltingen im direkten Duell.

Kaum zu stoppen: Der TSV Wolfschlugen konnte sich auch im Top-Spiel gegen Leonberg/Eltingen auf die Qualitäten seines Spielmachers Marcel Rieger (mit Ball) verlassen.  Foto: Niels Urtel
Kaum zu stoppen: Der TSV Wolfschlugen konnte sich auch im Top-Spiel gegen Leonberg/Eltingen auf die Qualitäten seines Spielmachers Marcel Rieger (mit Ball) verlassen. Foto: Niels Urtel

Die Personaldecke des TSV Wolfschlugen war im Württembergliga-Topspiel gegen den SV Leonberg/Eltingen äußerst angespannt, besonders im Rückraum war der TSV so dünn besetzt, dass sich sogar Trainer Steffen Klett vor dem Spiel warmmachte und mit der Rückennummer 20 auf der Bank Platz nahm. Sein Einsatz war dann aber nicht notwendig.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 24% des Artikels.

Es fehlen 76%



Handball

Die Revanche gelingt

Jugendhandball

Deutlich mit 27:36 mussten sich die Verbandsklasse-C-Jugendhandballerinnen des TSV Köngen in der Runde dem TV Nellingen geschlagen geben, am Wochenende revanchierten sie sich nun dafür. Nichts zu holen gab es in der männlichen C-Jugend- Verbandsklasse, Staffel 3 für den TSV Wolfschlugen.

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten