Handball

Mächtig abgebaut

01.02.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Jugendhandball

Nichts zu holen gab es für die A-Jugend-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen bei ihrem Gastspiel beim Württemberg-Liga-Zweiten JSG Neckar-Kocher. Der TSV unterlag in einem Spiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten 15:26.

Die Gäste begannen äußerst diszipliniert. Sie ließen die JSG mit ihrer aggressiver Abwehr überhaupt nicht ins Spiel kommen und zwangen sie immer wieder zu Würfen nach Zeitspiel. Im Angriff glänzten die Wolfschlügerinnen mit schönen Anspielen an den Kreis, die dann meist verwandelt wurden. Zur Pause führte der TSV 9:7. Die zweite Hälfte begann mit umgekehrten Vorzeichen: In den ersten 15 Minuten wurde der TSV immer wieder ins Zeitspiel gebracht und erzielte selbst nur zwei Treffer. Technische Fehler, zwei verworfene Siebenmeter und viele Aluminiumtreffer ließen die Gastgeberinnen auf 17:12 davonziehen – dies war die Vorentscheidung. In den verbleibenden Spielminuten kam bei Wolfschlugen zudem der Kräfteverlust hinzu. Durch den 9:2-Sturmlauf, gewann die JSG, wenn auch etwas zu hoch, letztlich mit 26:15. kgr

TSV Wolfschlugen: Grebe, Rehm, Schröter; Akcay, Andreas (7), Broß (1), David (4), Derad, Engelfried (1), Forschner, Gerlach, Luft (2), Meister.

Handball

Mitranic muss gehen: Eigentlich sollte Sinisa Mitranic die Saison 2019/20 beim Württembergligisten SG Hegensberg/Liebersbronn zu Ende bringen und erst nach der Runde seinen Hut Richtung HSG Ostfildern nehmen. Doch nach der zehnten Niederlage in Serie hat die SG Mitranic bereits vor einer Woche den Laufpass gegeben. Vorläufig haben die Spieler…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten