Anzeige

Handball

„Liegt nicht in unserer Hand“

21.04.2017, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga Süd: Chance auf Platz zwei ist da, aber SKV-Trainer Rost gibt den Realisten

Vier Spiele hat der SKV Unterensingen zuletzt in Folge gewonnen. Damit sitzen die „Spitzmäuse“ dem Tabellenzweiten TSV Zizishausen weiter im Nacken. Gegen den TV Gerhausen soll die Serie am Samstag (Spielbeginn 19.30 Uhr) fortgesetzt werden.

Besser als in der letzten Saison, als man die Runde als Fünfter beendet hatte, wollte Unterensingens Trainer Steffen Rost in dieser Spielzeit abschneiden. Dieses Ziel ist definitiv erreicht. Und bei drei Punkten Vorsprung auf den Tabellenvierten TSV Wolfschlugen ist zwei Spiele vor Ablauf der Saison sogar Platz drei in greifbarer Nähe. „Alles andere liegt nicht in unserer Hand“, sagt Rost zu jeglichen Spekulationen im SKV-Umfeld, ob es nicht doch noch möglich wäre, dem um drei Punkte besser platzierten Lokalkonkurrenten aus Zizishausen Rang zwei abzujagen. „Wir wollen wieder unsere zwei Punkte holen, und das machen wir seit Wochen kontinuierlich“, lässt sich der Trainer auf Rechenspielchen gar nicht erst ein.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Handball