Handball

Langsam wird’s unheimlich

21.11.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball, A-Jugend-Bundesliga: Wolfschlugen ringt auch Bittenfelder Erstliga-Nachwuchs nieder

Gegen die A-Jugend-Handballer des TSV Wolfschlugen ist in dieser Saison kaum ein Kraut gewachsen – und auch kein Erstliga-Nachwuchs aus Bittenfeld. In einem spannenden Derby rangen die „Hexenbanner“ den Bundesliga-Nachwuchs des TVB Stuttgart vor 350 Zuschauern mit 31:27 (13:13) nieder.

19 Freunde müsst ihr sein: Die Wolfschlüger A-Jugend-Handballer feiern mit den 350 Zuschauern ihren sechsten Saisonsieg. Foto: TSVW
19 Freunde müsst ihr sein: Die Wolfschlüger A-Jugend-Handballer feiern mit den 350 Zuschauern ihren sechsten Saisonsieg. Foto: TSVW

Die Wolfschlüger starteten besser und konnten sich nach vier Minuten einen 3:1-Vorsprung erarbeiten. Nun fanden auch die Gäste allmählich ins Spiel, egalisierten den Rückstand schnell und erzielten ihre erste Führung, die sie bis zum Spielstand von 7:8 auch eine ganze Weile hielten (18.). Die Wolfschlüger agierten weiter geduldig und ließen sich nicht vom hitzigen Spiel der Gäste anstecken. Die TSV-Abwehr stand nun besser, zudem hatten die Gastgeber die torgefährlichen Rückraumspieler der Bittenfelder fortan im Griff. Bis zur Halbzeit entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, bei dem die Wolfschlügener meist vorlegten (12:10, 26.), es aber auch wegen eines stark haltenden Gäste-Torwarts nicht schafften, sich entscheidend abzusetzen. Bittenfeld kämpfte sich wieder heran und so wurden beim Spielstand von 13:13 die Seiten gewechselt.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Handball