Anzeige

Handball

Langsam wird’s unheimlich

19.11.2019 05:30, Von Stephanie Wachtarz — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Neuling TG Nürtingen II landet den achten Sieg in der Württembergliga der Frauen

Auf ein spannendes Spiel hatten sich die Zuschauer am nasskalten Sonntagnachmittag gefreut. Eine Viertelstunde lang sah es auch ganz danach aus, als dass das Derby der Handball-Württembergliga der Frauen zwischen der TG Nürtingen II und dem TSV Urach eine enge Kiste werden würde. Doch dann zog die TGN II das Tempo mächtig an und sorgte bereits im ersten Durchgang für klare Verhältnisse. Am Ende stand ein 33:18 (15:8) der TG-Zweiten.

Krankheitsbedingt war die Trainingsbeteiligung beim Tabellenführer eher verhalten gewesen. Allerdings konnte Trainer Rolf Gaber bis auf Clea Dürner wieder alle Spielerinnen zum Duell der beiden Aufsteiger begrüßen. Sowohl Urach als auch die TG hatten im bisherigen Saisonverlauf zu überzeugen gewusst, umso größer war die Vorfreude auf ein umkämpftes Derby gegen die Ex-Mannschaft von Coach Gaber. Und wirklich zeigte der TSV von Beginn an, dass der Heimmannschaft nichts geschenkt werden würde.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 23% des Artikels.

Es fehlen 77%



Anzeige

Handball