Handball

Lange mitgehalten, aber doch verloren

11.11.2019 05:30, Von Heinz Ulrich Schmid — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: SKV Unterensingen unterliegt beim Tabellenzweiten der Württembergliga Süd SG Lauterstein mit 28:31

Es war nicht das erste Mal in dieser Saison: die Handballer des SKV Unterensingen sind in der Fremde auch beim Top-Team SG Lauterstein „lange dran gewesen“, so Trainer Steffen Rost, stand am Ende aber doch mit leeren Händen da. Beim ungeschlagenen Tabellenzweiten SG Lauterstein gab es mit 28:31 die dritte Auswärtsniederlage für die „Spitzmäuse“.

Es ging gut los für die Gäste am Samstagabend in der Kreuzberghalle in Lauterstein-Nenningen – nach Toren von Florian Grauer, Max Schlau und Mike Pracht führten sie mit 3:0, bevor den Hausherren durch Steffen Nägele in der 6. Spielminute der erste Treffer gelang. Auch nach dem Ausgleich zum 5:5 legten die Unterensinger nochmal vor, bevor beim 11:10 für die SG in der 22. Minute erstmals die Führung wechselte. Der SKV blieb aber dran und ließ die Gastgeber nicht wegziehen.

„Ein Riesenkompliment an meine Mannschaft“

SKV-Trainer Steffen Rost


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 30% des Artikels.

Es fehlen 70%



Handball

Der beste Gegner, das einfachste Spiel

Frauenhandball: TG Nürtingen gastiert morgen beim zuletzt zehnmal siegreichen Zweitliga-Tabellenführer BSV Sachsen Zwickau

Keine Frage, die Trauben hängen hoch. Dennoch spricht Simon Hablizel vom einfachsten Spiel, das da morgen (17 Uhr) für ihn und seine Nürtinger Zweitliga-Handballerinnen ansteht.…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten