Anzeige

Handball

Konkurrenz belebt das Geschäft

14.09.2019 00:00, Von Horst Jenne — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Frauenhandball, Dritte Liga Süd: Aufsteiger Wolfschlugen hat sich qualitativ und quantitativ verstärkt und peilt den Klassenverbleib an

„Der Sprung in die Dritte Liga ist immens“, sagt Rouven Korreik. Der Handballtrainer des TSV Wolfschlugen weiß, dass auf den Aufsteiger in der neuen Spielklasse hohe Hürden zukommen. Deshalb setzt er das Saisonziel auch ziemlich niedrig an. Alles andere als den Klassenverbleib anzustreben wäre vermessen. So seine Einschätzung vor dem Auftakt am 15. September um 17 Uhr gegen den TSV Haunstetten.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 8% des Artikels.

Es fehlen 92%



Anzeige

Handball

Der Gipfel ist plötzlich wieder in Sicht

Handball: Die Heininger Pleite eröffnet dem TSV Wolfschlugen erneut Perspektiven im Titelrennen der Württembergliga Süd

Das erste Heimspiel im neuen Jahrzehnt fällt auf einen Freitag: Heute Abend ab 20 Uhr könnte der TSV Wolfschlugen per Heimsieg über die SG Hegensberg/Liebersbronn wieder frischen Wind…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten