Handball

Köngen will gegen das Schlusslicht nachlegen

10.11.2017 00:00, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Landesliga, Staffel 2

Bei den Landesliga-Handballern des TSV Köngen zeigt die Formkurve nach oben. „Diesen Trend wollen wir fortführen“, hofft Trainer Moritz Eisele auf ein weiteres Erfolgserlebnis für sein Team. Gegen den Tabellenletzten TV Weilstetten II soll am Sonntag (17 Uhr) der dritte Sieg in Folge her.

Mit dem Auswärtssieg in Grabenstetten konnte sich der TSV in der Tabelle weiter nach vorne arbeiten, steht jetzt mit 7:9 Punkten immerhin auf dem neunten Platz. „Jetzt wollen wir den nächsten Heimsieg landen und uns damit ein Polster zur Abstiegszone schaffen“, sagt Spielertrainer Eisele und hat dabei schon die nächsten schweren Aufgaben im Blick. Nach der Partie gegen das Schlusslicht Weilstetten geht es zum Konkurrenten VfL Pfullingen II, danach kommt das Spitzenteam der SG Ober-/Unterhausen in die Burgschulsporthalle nach Köngen. Doch zunächst ist natürlich das Spiel gegen den TV Weilstetten II möglichst erfolgreich zu absolvieren.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 55% des Artikels.

Es fehlen 45%



Handball

Ein Abbruch ist derzeit kein Thema

Handball

Der Handball wird weitergehen, zumindest vorerst. Das ist das Ergebnis der gestrigen, rund 45-minütigen Telefonkonferenz, die die Vertreter des Handballverbands Württemberg (HVW) abhielten.

„Es bleibt, wie es ist“, sagte der Bezirksvorsitzende Wolfgang Stoll gestern. Soll heißen, bis auf…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten