Handball

Köngen im Final Four

05.03.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Bezirkspokal, Viertelfinale

Landesliga-Spitzenreiter TSV Köngen hat sich für das Final Four im Handball-Bezirkspokal qualifiziert. Im Viertelfinale setzte sich die Truppe von Simon Hablizel gegen EK Bernhausen mit 35:32 (19:13) durch.

Der Bezirkspokal genießt in Handballerkreisen nicht den besten Ruf. Spiele unter der Woche bei wenig Publikum gegen Mannschaften unterschiedlicher Ligazugehörigkeit reißen nicht jeden Spieler vom Hocker. Als „Pokalbruddler“ Frieder Gänzle allerdings vor der Partie erklärte, dass er ins Final Four wolle, war die Trägheit wie weggeblasen. Trainer Simon Hablizel warnte unterdessen vor dem Gegner und vor allem vor seinem Freund Martin Alber. Der Spielertrainer war lange Jahre Assistent der Trainerlegende Rolf Brack und ließ seine Bezirksliga-Mannschaft grundsätzlich mit dem siebten Feldspieler agieren – eine Seltenheit in der Region.

Die Gäste kamen besser in die Partie. Zweimal Alber, zweimal der von ihm angespielte Ulrich Bückle legten vor, auf der anderen Seite alle vier Ausgleichstreffer von Kapitän Manuel Tremmel nach nur fünf Minuten. Nachdem Hablizel Alber in die Manndeckung nehmen ließ, lief es für den TSV besser. Langsam konnten sich die Hausherren absetzen und führten zur Pause 19:13.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

5,00 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 53% des Artikels.

Es fehlen 47%



Handball