Anzeige

Handball

Köngen arbeitet sich nach vorne

24.12.2018, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen

Zwei wichtige Punkte für den TSV Köngen: Durch den deutlichen 34:22-Erfolg bei der SG Hegensberg/Liebersbronn haben sich die TSV-Handballerinnen auf Platz fünf in der Württembergliga Süd vorgearbeitet.

Die SG markierte erst in der 3. Minute das erste Tor der Partie, der TSV Köngen zog mit einem 4:0-Lauf (Klingler und Belén Rehm) nach und ging damit in Führung – diese sollten die Gäste-Spielerinnen bis zum Ende auch nicht mehr hergeben. Spielmacherin Miriam Panne wurde ab der ersten Minute von der SG in eine Manndeckung genommen, wodurch Hegensberg sich einen Vorteil erhoffte. Doch die Köngenerinnen ließen sich dadurch nicht verunsichern und spielten souveräne Angriffe.

Nach nur neun Minuten sah sich SG-Trainer Markus Weisl gezwungen, eine Auszeit zu nehmen und die Defensive umzustellen. Danach wurde die Sonderbewachung gegen Panne aufgehoben und die Köngenerinnen konnten gewohnt aufspielen. In der 17. Minute waren die Gastgeberinnen beim 7:8 trotzdem wieder dran. Doch erneut starteten die Gäste einen Lauf und führten zur Halbzeit 16:12.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

6-Wochen-Angebot

  • 6 Wochen alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

19,90 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 49% des Artikels.

Es fehlen 51%



Anzeige

Handball