Anzeige

Handball

Knapp an der Sensation vorbei

26.01.2016, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-Württembergliga, Frauen: Wolfschlugen verlangt verstärkten Nellingerinnen alles ab

Was die Wolfschlüger Frauen am Sonntagabend in der Nellinger Halle anboten, war ganz großer Sport. Über die komplette Spielzeit hielt das junge Team gegen den mit fünf gestandenen Zweitligaspielerinnen unterstützten TV Nellingen II mit, führte zeitweise sogar und musste sich letztlich beim 24:27 (10:11) nur mit drei Toren Unterschied geschlagen geben.

Dass dies kein normales Spiel zwischen Elftplatziertem und Tabellenführer werden würde, war bereits im Vorfeld klar. Nellingen ersetzte seinen Württembergliga-Kader auf den drei Rückraumpositionen, am Kreis und im Tor durch Spielerinnen der ersten Mannschaft. Darauf vorbereitet, ging Wolfschlugen mit einer offensiven Deckungsvariante ins Rennen. Es dem überlegenen Gegner so schwer wie möglich zu machen, war die Devise, was über weite Teile des Spiels tadellos gelang.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 26% des Artikels.

Es fehlen 74%



Anzeige

Handball

Remis im dramatischen Spitzenspiel

Handball-Württembergliga Süd: Wolfschlugen liegt meist zurück, muss nach dem Schlusspfiff aber noch das 29:29 hinnehmen

54 Minuten lang rannten die Handballer des TSV Wolfschlugen im Spitzenspiel der Württembergliga Süd einem Vorsprung hinterher, führten dann zwei Minuten vor Schluss beim 29:27 mit…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten