Anzeige

Handball

Knackpunkt Defensive

12.01.2018, Von Simon Valachovic — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball-A-Jugend-Bundesliga Süd

Zum Rückrundenauftakt in der Süd-Staffel der A-Jugend-Bundesliga empfängt der TSV Wolfschlugen den von Christian Schwarzer trainierten SV 64 Zweibrücken. Für einen Sieg müssen vor allem die Abwehrprobleme behoben werden.

Das Ende der Hinrunde war für die A-Jugend des TSV Wolfschlugen alles andere als zufriedenstellend. Drei Niederlagen in Serie gab es für den Bundesligisten, bevor sich die Spieler von Trainer Sinisa Mitranic, der ab der Rückrunde parallel noch das Drittligateam des TV Neuhausen trainieren wird, in die erholsame Winterpause verabschieden durften.

Die letzte Niederlage gab es beim SV Zweibrücken. Ganze 34 Tore mussten die „Hexenbanner“ in diesem Spiel hinnehmen. Ein deutlicher Fingerzeig hinsichtlich der Probleme, die den TSV-Nachwuchs derzeit plagen. „Wir müssen unsere Abwehr stärken. Wenn du in jedem Spiel so viele Gegentore kassierst, gewinnst du kein Spiel“, zeigt sich Abteilungsleiter Wolfgang Stoll ob dieser Schwachstelle durchaus alarmiert.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Jetzt direkt weiterlesen!

  • 14 Tage gratis alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch

0,00 €

Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel und das E-Paper lesen

1,20 €

Digitalabo

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • monatlich kündbar

22,50 €


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 45% des Artikels.

Es fehlen 55%



Anzeige

Handball

Der Dominanz folgt das Durcheinander

Handball, Baden-Württemberg-Oberliga: Ein 1:8-Negativlauf in der zweiten Halbzeit bringt den TSV Zizishausen um die Meriten

Was für ein heftiger Nackenschlag für Oberliga-Aufsteiger TSV Zizishausen. Nach 40 Minuten gegen den bis zu diesem Zeitpunkt noch Tabellenzweiten SG Pforzheim/Eutingen mit sechs…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten