Handball

Klare Ansage des Spitzenreiters

24.02.2020 05:30, — Artikel ausdrucken E-Mail verschicken

Handball: Die Drittliga-Frauen des TSV Wolfschlugen brechen beim 24:35 in Metzingen ein

Der Angriff auf die Spitzenpositionen fällt aus: Die Drittliga-Handballerinnen des TSV Wolfschlugen gestalteten das Spiel beim Tabellenführer TuS Metzingen II 40 Minuten lang offen, verloren aber dann völlig den Faden. Ein 12:0-Lauf der Metzinger Erstligareserve besiegelte die deutliche Niederlage bereits zehn Minuten vor Schluss.

„So ein Spiel dürfen wir verlieren,“ fasste TSV-Trainer Rouven Korreik die herbe Niederlage seiner Mannschaft zusammen. Bis zum 20:19 in der 40. Spielminute boten die Wolfschlügerinnen einen sehenswerten Kampf. Die „Tussies“ waren zwar zahlenmäßig in der Unterzahl, boten neben Elitekaderspielerin Laetitia Quist aber zusätzlich noch Weltmeisterin Bo van Wetering und EHF-Pokal Teilnehmerin Simone Petersen auf.


Sie möchten den gesamten Artikel lesen?


Tagespass

  • 24 Std. alle Artikel lesen
  • Mit PayPal bezahlen

1,20 €

einmalig

10-Tage-Angebot

  • 10 Tage alle Artikel und das E-Paper lesen
  • Endet automatisch
  • Mit PayPal bezahlen

5,00 €

einmalig

Digitalabo

Jetzt neu - mit PayPal bezahlen!

  • Alle Artikel und das E-Paper im Abo lesen
  • jederzeit kündbar

22,50 €

pro Monat


Ich bin bereits Abonnent


Sie sehen 25% des Artikels.

Es fehlen 75%



Handball

Mitranic verlässt HSG

Handball-Verbandsliga

Handball-Verbandsligist HSG Ostfildern und Trainer Sinisa Mitranic (HSG-Foto) trennen sich nach nur einer Saison mit lediglich drei Spielen (zwei Siege, eine Niederlage). Grund sind verschiedene Auffassungen vor allem über die Trainingsgestaltung. „Da waren wir unterschiedlicher Meinung“, sagt…

Weiterlesen

Mehr Handball Alle Handball-Nachrichten